Energiesparend
Kabellos
Kostenlose Lieferung

Die Welt des Frostbeule

Die Welt des Frostbeule

Wir befinden uns in der dunkelsten und kältesten Zeit des Jahres: dem Winter. Es ist dunkel, grau und kalt. Die Zeit, in der alle Wollsocken, Thermowaesche und Pullover aus dem Schrank geholt werden und die Frostbeule langsam unter einem Haufen dicker Stoffe verschwindet, bis fast kein Stück Haut mehr zu sehen ist....


Wer ist die Frostbeule?

Einer Frostbeule ist immer kalt. Eine arme Seele, die bibbernd und fröstelnd auf dem Sofa liegt, versteckt unter einem Stapel Kleidung. Die Frostbeule leidet ständig unter kalten Händen und Füßen und auch beim Schlafen und Arbeiten stört die Kälte und verhindert eine gute Konzentration, denn die Muskeln versteifen und man kann sich nur schwer entspannen. Warum ist das so?


Das passiert im Körper

Wenn man längerer Zeit Kälte ausgesetzt wird, schaltet der Körper mit der Zeit auf einen Schutzmechanismus um. Dabei agiert er ziemlich schlau: Indem er das Blut von den "weniger wichtigen" Körperteilen - den peripheren Gliedmaßen - zu den wichtigsten Organen leitet, schützt er sich vor der Kälte. Außerdem bekommt man eine Gänsehaut und der Körper beginnt zu zittern. Muskeln spannen sich an, um Wärme zu erzeugen.

Die Heizung hochdrehen? Das hilft zwar gut gegen die Kälte, hat aber auch einige Nachteile wie dehydrierte Haut und trockene Schleimhäute. Übrigens stimmt das Vorurteil, dass Frauen schneller frieren als Männer. Das liegt unter anderem daran, dass sie im Durchschnitt dünnere Haut und weniger Muskeln haben.


Stoov®-Top-Tipps für Frostbeulen

Der Winter kann manchmal unangenehm kalt sein, aber es gibt viele Möglichkeiten, sich warm zu halten, ohne den Geldbeutel oder die Umwelt zu belasten! Hier sind unsere Tipps, wie du den Winter nachhaltig überstehen kannst:


  • Heize dich selbst und nicht den Raum
  • Wenn du irgendwo still sitzt, wie zum Beispiel am Arbeitsplatz oder in deinem Wohnzimmer, dann heize lieber sich selbst anstelle des ganzen Raums. Infrarotheizung ist eine nachhaltige Art, sich zu wärmen. Denn es wärmt dich von innen heraus und regt die Blutzirkulation. Die effizienteste Art, Kälte zu bekämpfen.


  • Bleibe sportlich und in Bewegung
  • Durch Sport und Bewegung sorgst du für eine gute Durchblutung. Wenn dein Körper gut durchblutet ist und dein Kreislauf auf Hochtouren läuft, wirst du die Kälte weniger stark spüren. Während des Trainings setzt dein Körper auch mehr Energie frei. Und Energie ist Wärme!


  • Ein warmes Nest
  • Es gibt nichts Besseres, als nach einem langen Tag ins Bett zu kriechen, um richtig zu entspannen. Es sei denn, man ist eine Frostbeule. Denn die frieren auch nachts leicht. Das Vorwärmen des Bettes mit einer Wärmedecke kann hier Wunder bewirken!


  • Verschiedene Wärmezonen kreieren
  • Es gibt keine einheitliche Idealtemperatur, denn jeder Raum in deiner Wohnung sollte auf eine andere Temperatur geheizt werden — abgestimmt auf die Aktivitäten, die du darin verrichtest. Im Badezimmer ist es zum Beispiel behaglich, wenn es dort ein bisschen wärmer ist. Im Schlafzimmer kann es auch etwas kälter sein. Wärme dann dein Bett mit einem Wärmekissen vor! Und dort, wo du still sitzt, ist es etwas wärmer, meistens auch etwas angenehmer. Energie sparen? Eine gute Idee! Eine Wärmeauflage sorgt dann dafür, dass du nicht beginnst zu frieren.


    Wir machen auf alle Frostbeulen aufmerksam und würden gerne wissen, was ihre besten Lösungen sind, um warm zu bleiben. Teile deine Geschichte und deine Frostbeulen-Erfahrungen mit uns auf Instagram oder Facebook, tagge uns mit @mystoov oder dem Hashtag #frostbeule.

    Artikel in Ihrer Tasche

    Product title

    29,95 €

    Wir liefern mit bezorg-images-de