Energiesparend
Kabellos
Kostenlose Lieferung

Kühler Kopf oder Heißsporn: Wie Kälte und Hitze den Körper beeinflussen

Kühler Kopf oder Heißsporn: Wie Kälte und Hitze den Körper beeinflussen

Wie Wim Hof im Eis oder doch lieber ab in die Sauna, sobald es kalt wird? Blühst du bei Wärme auf oder bevorzugst du Kälte? Wir bevorzugen die Wärme, aber gerade wegen der Kälte. Wie geht das? Dass Wärme einige Vorteile mit sich bringt, ist uns natürlich schon lange bekannt. Aber auch die Kälte hat so ihre Vorteile. Beispielsweise sind manche Menschen bei niedrigeren Temperaturen wacher und leistungsfähiger, und du stärkst dein Immunsystem, wenn du dich regelmäßig extremer Kälte aussetzt. Wenn du die beiden Elemente miteinander kombinierst, gibst du deinem Körper einen kräftigen Kick. Das ist wie mit Yin und Yang oder Sonne und Schatten, sie gehören untrennbar zusammen. Wir verraten dir mehr darüber, was Kälte und Wärme mit dir machen.

Dein Kältegefühl

Wie schön, dass dein Körper sofort auf Kälte reagiert! Unser Körper schützt automatisch unsere lebenswichtigen Organe. Die Blutgefäße in unserem Körper verengen sich, wodurch das Herz schneller pumpt. Außerdem fließt weniger Blut in die Blutgefäße der Gliedmaßen, also in die „weniger lebensnotwendigen“ Teile des Körpers. Das Blut bleibt nämlich in den wichtigen Organen. Die Hände und die Füße stehen auf der Prioritätenliste des Körpers ganz weit unten, und sie bleiben eiskalt, wie du wahrscheinlich schon selbst erfahren hast.


Kühler Kopf?

Im Allgemeinen gibt es mehr Anhänger von Wärme als von Kälte. Schön warm auf dem Sofa unter einer Decke oder mit einem Stoov®, statt in der Kälte zu frösteln. Aber die Kälte hat auch ihre Vorteile! Wie Wim Hof betont, wird der Stoffwechsel beschleunigt, man verbrennt mehr Fett, das Immunsystem wird gestärkt und man erhält einen Energieschub, der dafür sorgen kann, dass man sich wohler in seiner Haut fühlt. Setze deinen Körper also ruhig öfter der Kälte aus und profitiere von den Vorteilen! Zum Beispiel kannst du heute gleich loslegen mit einer kalten Dusche und die Heizung ein wenig herunterdrehen.
Oder du probierst es mit den echten Wim Hof-Techniken: Siehst du dich schon im eigenen Garten in einem Eisbad sitzen?

Eisbad

The cold is an absolute doorway to the soul. (Die Kälte ist ein absolutes Tor zur Seele) – Wim Hof


Dein Körper als heißes Objekt

Anders als bei Kälte weiten sich die Blutgefäße, wenn der Körper warm ist.
Vor allem die Blutgefäße an der Oberfläche verursachen diese rötliche Färbung. Deine Schweißdrüsen „schalten sich ein“ und du schwitzt. So kühlt sich dein Körper ab und bleibt unter 37 Grad. Dein Körper ist eigentlich ständig damit beschäftigt, die Innentemperatur konstant zu halten, sowohl bei Wärme als auch bei Kälte.


Wärme ist soooo hmmmmm ... herrlich

Im Gegensatz zur Kälte erleben wir die Wärme als etwas Wunderbares.
Wir genießen sie! Es gibt nichts Schöneres als zum Beispiel warme Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Und dafür gibt es einen Grund: Vitamin D. Dieses Vitamin stärkt dein Immunsystem, hält deinen Körper bei Kräften und gibt dir Energie. Außerdem ist Wärme gut für die Gesundheit, denn sie hilft den Muskeln, sich zu entspannen, und regt den Blutkreislauf an. Außerdem wirkt Wärme stressreduzierend und belebt die Flüssigkeitsreserven.


Schaffe deine eigene Komfortzone

Wärme ist etwas sehr Persönliches. Eine angenehme Temperatur ist für jeden anders. Im Allgemeinen fühlen sich Frauen in einem wärmeren Klima wohler als Männer. Finde also deine eigene Komfortzone und stelle deine eigene Temperatur ein. Das ist die Idee hinter unseren Wärmekissen. Mit einem Stoov® kannst du deinen Körper ganz einfach an den Stellen wärmen, an denen du es möchtest. Die Infrarot-Wärmetechnologie sorgt für die ultimative Entspannung deiner Muskeln, und mit drei verschiedenen Wärmestufen bestimmst du selbst deine perfekte Temperatur. Und wieso im Winter nicht einmal einen Besuch in der Sauna einplanen? Dort kannst du eventuellen Stress dank der Wirkung der Wärme von dir abfallen lassen.


Kälte und Wärme – ein wunderbares Paar

Nicht nur Kälte oder Wärme an sich haben positive Auswirkungen, sondern auch Temperaturveränderungen können für den Körper ausgesprochen gut sein. Wenn du von kalt nach warm wechselst, bringst du deinen Blutkreislauf in Schwung. Beim Wechsel von warm zu kalt gerät das Nervensystem in Wallung. Der Wechsel macht also wirklich etwas mit dir. Frag also immer zuerst deinen Arzt, ob du mit Kälte- oder Wärmeübungen beginnen kannst.


Stay warm AND keep it cool ;)

Artikel in Ihrer Tasche

Product title

29,95 €

Wir liefern mit bezorg-images-de